Bevor Sie sich zu dem Schritt entschließen, ins Altenheim „Haus der Ruhe“ zu ziehen, sind selbstverständlich viele Fragen zu klären. Hier finden Sie die Fragen, die am häufigsten gestellt werden. Natürlich ist das bei Weitem nicht alles – fragen Sie uns gern! Per Telefon oder Kontaktformular erreichen Sie uns und klären auch gerne persönlich alle Ihre Anliegen. Wir sind bestrebt, Ihnen den Übergang so angenehm, unkompliziert und komfortabel wie möglich zu gestalten.
 

Allgemein

Gibt es im „Haus der Ruhe“ Einzel – und/oder Doppelzimmer? Entstehen zusätzliche Kosten?

Muss man, um im „Haus der Ruhe“ zu leben, in Vorleistung treten, um einen Platz zu reservieren?

Bietet das „Haus der Ruhe“ betreutes Wohnen an?

Kann ich ohne Pflegegrad-Einstufung bei Ihnen einziehen?

Kann ich bei Ihnen „Probewohnen“?

Kann ich mir das Haus/Zimmer ansehen?

Kann man eigene Möbel mitbringen?

Entstehen neben dem Heimentgelt noch weitere Kosten?

Sollte ich pflegebedürftig werden, darf ich auf meinem Zimmer bleiben oder werde ich auf eine „Pflegestation“ verlegt?

Was mache ich, wenn meine Rente nicht ausreicht? Kann ich trotzdem in Ihr Haus einziehen?

Kann ich meinen Hausarzt behalten?

Gibt es im „Haus der Ruhe“ einen geschützten Bereich?

Könnte ich, wenn ich im „Haus der Ruhe“ lebe, ggf. für ein paar Tage verreisen?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Ihre Fragen zu Themen wie Pflegegrade, Kostenübernahme der Pflegekasse und allgemein der stationären Pflege im Altenheim klären wir gern in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns einfach an oder hinterlassen Sie Ihre Rückrufbitte – wir melden uns!