Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Bevor Sie sich zu dem Schritt entschließen, ins Altenheim „Haus der Ruhe“ zu ziehen, sind selbstverständlich viele Fragen zu klären. Hier finden Sie die Fragen, die am häufigsten gestellt werden. Natürlich ist das bei Weitem nicht alles – fragen Sie uns gern! Per Telefon oder Kontaktformular erreichen Sie uns und klären auch gerne persönlich alle Ihre Anliegen. Wir sind bestrebt, Ihnen den Übergang so angenehm, unkompliziert und komfortabel wie möglich zu gestalten.
 

Unsere Einzel- und Doppelzimmer sind ganz unterschiedlich und individuell – bei größeren Einzelzimmern berechnen wir einen Aufpreis. Nach Absprache in einem persönlichen Gespräch können wir Ihre Wünsche gerne berücksichtigen.

In unmittelbarer Nähe zum „Haus der Ruhe“ betreibt die Hahne Holding GmbH einen Wohnpark für Senioren. Sprechen Sie uns gerne an, um die Verfügbarkeit der Wohnungen zu prüfen.

Ja – aber wir beraten Sie gerne zum Thema „Antragstellung“.

Ja – erleben Sie den Alltag mit uns – auch im Rahmen einer Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege.

Herzlich gerne – wir sprechen dazu einen persönlichen Beratungstermin ab und führen Sie durch das Haus. Dabei lernen Sie nicht nur die Zimmer, sondern auch die anderen Räumlichkeiten, Freizeitaktivitäten und Kulturangebote sowie die Parkumgebung kennen.

Selbstverständlich – mit Sekretär, Lieblingssessel etc. richten Sie sich gemütlich ein.

Das Heimentgelt ist ein „All-inclusive-Paket“. Nur falls Zusatzkosten für uns entstehen, berechnen wir diese weiter, z. B. Friseur-, Telefon- und ggf. Fußpflegekosten und Medikamentenzuzahlungen. Das geschieht aber immer in Absprache mit Ihnen.

Prinzipiell können Sie in Ihrem Zimmer weiter wohnen, auch wenn Sie bettlägerig werden sollten. Es sei denn, dass eine Verlegung aus pflegerischen Gründen für Sie sinnvoller ist, beispielsweise aufgrund von barrierefreien Zugängen. Äußern Sie in diesem Fall gern Ihre Wünsche – wir kümmern uns darum, dass Sie sich wohlfühlen.

Ja – dazu ist vor Einzug ein Antrag beim zuständigen Sozialamt auf Übernahme der Heimkosten zu stellen. Im Beratungsgespräch erklären wir Ihnen gern, wie das funktioniert.

Ja – sofern der Hausarzt in unser Haus zur Visite kommt. Grundsätzlich bestimmen Sie Ihren Arzt selbst.

Ja – wir haben aber keinen „geschlossenen“ Bereich. Rückzugsorte gibt es jedoch viele, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Ja, Sie leben im „Haus der Ruhe“ wie in Ihrer eigenen Wohnung und können jederzeit verreisen – vorausgesetzt, Ihr Gesundheitszustand lässt dies zu.

Das „Haus der Ruhe“ ist ein christlich geprägtes Haus. Der christliche Glaube hat eine lange Tradition von der Gründerin des Altenheims, Marga Hahne und auch für die gesamte Familie. Sie können aber selbstverständlich im Haus leben, unabhängig von Ihrem persönlichen Glauben.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Ihre Fragen zu Themen wie Pflegegrade, Kostenübernahme der Pflegekasse und allgemein der stationären Pflege im Altenheim klären wir gern in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns einfach an oder hinterlassen Sie Ihre Rückrufbitte – wir melden uns!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um die Seite komplett nutzen zu können. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen