Verbesserung der Sterbebegleitung in der stationären Pflege

Die Pflegeresidenzen Haus der Ruhe kooperiert ab sofort mit dem Hospizdienst der Malteser in Hannover. Durch die Vereinbarung arbeiten die Altenheime und der Hilfsdienst noch stärker in Fragen der Sterbebegleitung der Palliativarbeit zusammen. Am Montag, 18. Juni 2018 unterzeichneten alle Partner in Hannover den Vertrag, der die Zusammenarbeit in diesen Bereichen regelt.

Schwer kranke und sterbende Bewohner werden dadurch nun noch besser betreut, beispielsweise bei Tumorerkrankungen. Im Mittelpunkt stehe dabei das Wohl des kranken Patienten. Ziel sei durch die verbesserte Hospizarbeit aber auch eine Entlastung der Pflegekräfte in den Seniorenresidenzen sowie Unterstützung in der Trauerbegleitung der Angehörigen.

Christina Hahne-Erz, Geschäftsführerin vom „Haus der Ruhe“ freut sich über die neue Kooperation: „Die Malteser verfügen über eine langjährige Kompetenz beim Thema Palliativ- und Trauerbegleitung. Die Arbeit wird auch durch viele ehrenamtliche Mitarbeiter getragen, die sich Zeit für die Menschen vor Ort und ihre Bedürfnisse nehmen“.

Die Pflegeresidenz Haus der Ruhe gehört zur Hahne Holding GmbH. Zusammen mit ambulanten Pflegediensten, Tagespflege und vielen weiteren Angeboten bietet die Unternehmensgruppe hunderten von Senioren in der Region Hannover ein umfassendes und professionelles Pflege- und Betreuungsprogramm.