Die Heimleiterin, Christina Hahne-Erz freute sich, den Schlagersänger mit der humorvollen Ader anmoderieren zu dürfen. Es war erst sein zweiter Auftritt im prunkvollen Haus der Ruhe-Festsaal, aber nahezu alle Plätze waren mit erwartungsvollen Gästen besetzt.

Der schillernde Musiker brachte den Besuchern Lieder aus den 50ern, 60ern und 70ern mit. Kleine Anekdoten und Rätsel zu den altbekannten Kultsongs unterhielten alle prächtig und brachte so manchen zum Grübeln über alte Zeiten. Lachende Gesichter, Hände die im Takt klatschten und auch Funken der Erinnerung erblickte man im Publikum. „Schöner kann man das nicht machen!“ Ist die wohl treffendste Kernaussage zum Mittwochskonzert im Juli. Schön war es wirklich mit Unterhaltungskünstler, Freddy Caruso. Vielen Dank!