Orchester Lyra unterhält im Haus der Ruhe

Orchester Lyra spielt im Haus der RuheMelodien aus Oper, Operette und Musicals haben am vergangenen Mittwoch im Großen Festsaal des Haus der Ruhe auf dem Programm gestanden. Etwa 100 Zuhörer erlebten den Auftritt des Orchesters Lyra Hannover, das bereits zum dritten Mal in Meyenfeld zu Gast war. Unter der Leitung von Klaus Mengeler unterhielten die etwa 20 Musiker ihr Publikum mit beliebten Klassikern wie Léhars Walzer „Gold und Silber“ und dem „Holzschuhtanz“ aus Albert Lortzings komischer Oper „Zar und Zimmermann“.

Besonderer Höhepunkt des Konzerts war das Solo von Konzertmeisterin Elisabeth Lohmeyer, die eine virtuose und temporeiche Interpretation von Vittorio Montis „Czardas“ gab. Im von Klaus Mengeler arrangierten Musical-Potpourri erklangen beschwingte Melodien wie Strangers in the Night“ und „Ce Sera“, bei denen die Zuhörer gern mitsangen.