Shanty Chor Lohnde begeistert im Haus der Ruhe

Der Shanty Chor Lohnde begeistert im Haus der RuheOb mit einem Dreimaster nach Amerika oder mit einem modernen Schiff von Kontinent zu Kontinent: Der Shanty Chor Lohnde hat bei seinem Konzert im Haus der Ruhe sein Publikum zu einer unterhaltsamen maritim-musikalischen Reise über die sieben Weltmeere mitgenommen. Die fast 30 Sänger des Lohnder Chrores unter ihrem Steuermann Rolf Zikowsky hatten vor „ausverkauftem Haus“ viele klassische Shantys wie die Hymne an das Schiff „Mary Ann“ und „Hein Mück von der Waterkant“ an Bord.

Solisten begeistern beim Konzert des Shanty Chors Lohnde Besonders bei Evergreens wie dem „Golf von Biscaya“ und dem Medley von Seemannsliedern wie „17 Mann in des toten Mann´s Kiste“, „Kapernfahrt“ oder „In der Haifischbar“ schunkelten und sangen die Gäste im Großen Festsaal des Haus der Ruhe kräftig mit. „Wir haben für Sie die kräftigsten Stimmen der besten Shanty-Boys dabei“, so Rolf Zikowsky mit Hinweis auf die vielen Solisten.

Eine schwungvolle Rhythmusgruppe mit Akkordeon, Gitarre, Schlagzeug, Banjo, Mandoline, und Mundharmonika begleitete den Shanty Chor. Großer Applaus und ein dreifaches Ahoi war den singenden Seemännern sicher.