Ehrenamtliche begleiten unsere Bewohner an den Festtagen

Weihnachstengel24-web

Weihnachtsengel2-web

Inge Koch ist ein Engel, die zehnjährige Nele Kremo und Karlheinz Wildau ebenfalls. Sie alle sind dem Aufruf der Freiwilligenagentur Garbsen gefolgt, die Weihnachtsengel als Begleiter in Garbsener Altenheimen gesucht hatte. Im Haus der Ruhe haben sechs dieser himmlischen Helfer und eine ganze Engelsfamilie unsere Bewohner an den Festtagen mit Musik, Geschichten, Spielen oder allein durch ihre Anwesenheit erfreut.

Familie Wildaus Geschenk ist ein Konzert mit Violine, Querflöte, Violoncello, Klavier und Gesang: An Heiligabend haben Karlheinz Wildau, seine Frau Catrin und ihre beiden Kinder Katharina und Sebastian im Rosensaal mehr als 40 Bewohner und deren Angehörigen eine besinnlich-weihnachtliche Stunde beschert. „Viele Bewohner verbringen Weihnachten ohne Familie. Mit unserem Engagement wollen wir ihnen eine Freude machen und zeigen, dass sie nicht allein sind“, sagt Karlheinz Wildau.

Nele Kremo (10) hatte sich am ersten Weihnachtstag mit einer Bewohnerin zum „Mensch ärgere Dich nicht“-Spielen verabredet, Heidelore Walther brachte am zweiten Weihnachtsnachmittag ihre beiden Hunde mit in den Wohnbereich 1d, Christa Stahlberg und Brigitte Kilic lasen vor. Sie alle brachten viel Weihnachtsfreude in das Haus der Ruhe: Zeit ist ein kostbares Geschenk!