Mehr als 300 Bewohner feiern an drei Nachmittagen

Kinderchor kleinBewohner klein

Traditionelle und moderne Weihnachtslieder erklingen, Mandarinen und Zimtsterne duften, die Kerzen im Großen Festsaal leuchten: Mit drei Weihnachtsfeiern haben sich mehr als 300 Bewohner, ihre Angehörigen und Freunde auf das schönste Fest des Jahres eingestimmt. Viele liebevoll und persönlich gestaltete Beiträge unterhielten die Zuhörer an den besinnlichen Nachmittagen in der ersten Dezemberwoche.

Mit der klassischen Weihnachtsgeschichte, dem Gedicht über Knecht Ruprecht und dem Lied „Der Stern von Bethlehem“ setzte der Heimbeirat um ihre Vorsitzenden Inge Tinnefeld und Elfriede Schlömilch eigene stimmungsvolle Akzente. Die Kinder der Grundschule Horst begeisterten mit ihrem Krippenspiel und weihnachtlichen Liedern ebenso wie die zehnjährige Carlotta Truman mit ihrem Gesangssolo. Festliche Musik lag ebenfalls in der Luft bei den gefühlvollen Interpretationen von Hans-Ulrich Weißgerber am Saxophon und Birgit Weißgerber (Klarinette) und sowie bei Astrid Reinhardts berührendem Solostück „Mit den Hirten will ich gehen“.

Gemeinsam gesungene Lieder, bekannte Gedichte und die Worte der Pastoren Wolfgang Dressel, Manfred Ollech sowie des Diakon Thomas Müller ließen bei vielen Bewohnern Erinnerungen an das Familienfest Weihnachten wach werden.

Hier einige Fotos der Weihnachtsfeiern: https://www.hdr.de/galerie/haus-der-ruhe/weihnachtsfeiern-2009/#Uebersicht