Am 09. Juli 2008 wehte eine steife Meeresbriese durch das Haus der Ruhe. Mit „La Paloma“, „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“, „Uns fehlt der Wind“, „Up She goes“, „Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise“, „Good-bye Johnny“, verschiedenen Medleys und vielen anderen Songs verbreiteten die Chormitglieder Matrosenfeeling in unserem Festsaal.
Der Shanty Chor Lohnde verwandelte die Bühne in das Deck eines auf hoher See befindlichen Schiffes und animierte die Gäste zum Schunkeln und Klatschen. Zwischen den Seemannsliedern sorgte Rolf Zikowsky mit seiner lustigen Moderation für eine heitere Stimmung im Publikum.
Tolle Stimmen und Matrosencharme ließen diesen Nachmittag zu einer unvergesslichen Reise über die sieben Weltmeere werden.

Ahoi, euer Haus der Ruhe