Die Zeit nach dem Arbeitsleben heißt heute nicht nur Rentnerdasein, sondern auch Aktivität und Fitness. Aber der menschliche Körper, seine Bedürfnisse und die Lebenssituationen verändern sich im Laufe des Lebens. Essen und Trinken müssen dem angepasst sein, als Voraussetzung, sich besser zu fühlen und fit zu sein. Doch was heißt das? Wie kann das gelingen? Der Workshop „Fit im Alter“ jeweils am 22. und 23. September im Haus der Ruhe zeigt auf, wie durch kleine Veränderungen das Risiko z. B. für Diabetes, Herzinfarkt oder Osteoporose verringert werden kann.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale durchgeführt und kann daher kostenfrei angeboten werden. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt, daher wird um telefonische Anmeldung unter 05131/706-0 gebeten.